fullsizeoutput_56e9

Ausgabe #4 – Sonderausgabe s/w

 

Wildwuchs

 

Ab 26. September 2019
Auflage 3.000 Exemplare
Sonderedition s/w auf Naturpapier
Einzigartig: Vereinzelte Farbbögen im Zufallsmix

Liebe Leserinnen und Leser,

Natur und wuchernde Wildnis – Worte die man eher farbtrunken und bunt vor Augen hat. Uns haben sie dazu inspiriert, diese Vielfalt in eine schwarz-weiße Sonderausgabe zu packen. Das vierte Heft feiert den Wildwuchs. Den, der uns umgibt und den, der in uns keimt und stetig neue Ideen aufblühen lässt. Da wirken unzähmbare Kräfte, und doch mag es uns in digitaler Allmächtigkeit bisweilen erscheinen, als würde die Welt durch Menschenhand bewegt, als hätten wir sie fest im Griff. Dann genügt eines dieser zunächst unscheinbaren Sommergewitter und schon sehen wir, wie die Natur mit dem kleinen Finger über alles hinwegfegt, das wir eben noch unter Kontrolle hatten. Wildwuchs, das sind Wind und Wetter, Sehnsüchte und Möglichkeiten, die in unseren Köpfen tanzen oder ruhen. Ein Mond, der die Weltmeere bewegt, bewegt auch uns. Körper und Erde sind die gleichen Elemente.
Als Menschen verändern wir die natürliche Umgebung seit jeher, greifen ein und formen sie, wie der (fotografische) Blick von oben sichtbar macht.
Und nicht weniger Einfluss übt die Natur auf uns aus, lässt uns das Klima in Nuancen bis in den kleinsten Zeh spüren. Oder wiegt uns im See wie ein Ruhepo(o)l. Mit all seinen Zuständen, Farben und Einflüssen. Vom Schänzle bis zur Tägerwiler Badi verschwimmen wir selig treibend die Grenzen.
Da, wo die Stadt sich das Land krallt, setzen wiederum Menschen Keimgut in die urbanen Fugen und begrünen so manchen toten Winkel mit neuem Moos. Eine hierzulande sehr bekannte Weinsorte ist nicht nur Natur aus dem Labor, sondern auch der rankende Beweis für schmackhafte Züchtung. Und dazwischen stets die Frage: Sind Grenzen der Versuch, den wilden Wuchs zu zähmen oder braucht alles Schöne sein graues Gegenstück?

Lest selbst und vor allem, stellt Fragen, denn sie sind die Samen für spätere Ernte. Wir wünschen euch viel Freude beim Lesen.


Annabelle Höpfer und Miriam Stepper

6

Wurzelgemüse,
Wildkräuter
und Honigwaben.


Heute Essen wie damals

 
 

14

Trockenübung


Zur Bedeutung des Wassers
in uns und um uns herum

 

 

16

Was ist eigentlich Natur?!

Antworten im O-Ton der
Erwachsenen von Morgen

 

 

22

Geheime Gärtlein

Poetische Interventionen
in der Stadt

 

 

27

Bauanleitung

Trockentoilette

 

 

28

Esst mehr krummes Obst

Liebe geht durch den Samen

 

 

30

Alpstein – Ansturm und Abgeschiedenheit

Zwei, die miteinander gehen

 

 

36

nach dem baden

Aktgedicht

 

 

38

Wer Müller sagt, muss auch Thurgau sagen

oder die Geschichte
von Steckling 58

42

Ein Wildwuchs gegen sich selbst und der Trost der Trostlosigkeit

Der Mensch,
ein Grenzüberschreiter

 

 

50

Stadtpoesie

 

 

54

2000 Watt

Gegen den Strom schwimmen

 

 

60

Perspektive

Fotografie

 

 

64

Von einer, die auszog, den Rückweg zu lieben

Erfahrungsbericht aus 7.000 Kilometern Entfernung

 

 

70

Schwanenbahnen

Zwei Meister ihrer Disziplin beim Fototermin zum Trockenschwimmen

 

 

74

Ein Baumpfad schleicht sich in die Ohren

Zwei Wurzelwichte erzählen von ihrer Reise ins grüne Herz der Stadt

 

 

78


Die Illusion der natürlichen Vielfalt

Ein Gespräch zwischen Bäumen


82

die grüne kuppel

Stadtprosa

 

 

86

Kaffee, Kühe und Kompostklo – Ruhe und Kuchen in tierischer Gesellschaft

Newcomer

 

90

Wundertüte

Er, sie, es sucht und findet

 

 

92

Tipps ums Eck

Orte und Momente

 

 

94

Danke

 

 

96

Impressum

 



96 Seiten Liebe
zur Stadt und
pures Vergnügen.
Ein saisonales
Produkt mit regionalem
In- und Output.

 

fullsizeoutput_56eb
fullsizeoutput_56ed
fullsizeoutput_570c
fullsizeoutput_56f3
fullsizeoutput_5735
fullsizeoutput_573c
fullsizeoutput_5710
fullsizeoutput_5758
fullsizeoutput_56ef
fullsizeoutput_56f2
fullsizeoutput_5707
fullsizeoutput_5757
fullsizeoutput_56f9
fullsizeoutput_571b
fullsizeoutput_574e
fullsizeoutput_5750
fullsizeoutput_5708
fullsizeoutput_5706
fullsizeoutput_5705
fullsizeoutput_56f0
fullsizeoutput_575d
fullsizeoutput_5759
fullsizeoutput_575b
fullsizeoutput_5700
fullsizeoutput_56ff
fullsizeoutput_5701

Weitere Ausgaben

Die Stunde NullAusgabe #1

Die bewegte StadtAusgabe #2

ZehnfingerheldenAusgabe #3

WildwuchsAusgabe #4

NUN, Magazin GbR

Annabelle Höpfer
Miriam Stepper
Brauneggerstr. 34a
D–78462 Konstanz
Datenschutzbestimmungen
Impressum
AGB

Widerrufsbelehrung


Fragen, Lob, Kritik und Kontakt:
mail@nun-magazin.de
Anzeigenbuchungen:
anzeigen@nun-magazin.de
Annabelle: +49 176 20 14 04 77
Miriam: +49 176 62 46 69 97
Fragen, Lob, Kritik und Kontakt:
mail@nun-magazin.de
Anzeigenbuchungen:
anzeigen@nun-magazin.de
Annabelle: +49 176 20 14 04 77
Miriam: +49 176 62 46 69 97

 

Fragen, Lob, Kritik und Kontakt:
mail@nun-magazin.de
Anzeigenbuchungen:
anzeigen@nun-magazin.de
Annabelle: +49 176 20 14 04 77
Miriam: +49 176 62 46 69 97

 


NUN, ist ein unbezahltes Projekt aller Mitwirkenden. Du kannst es mit einem kleinen Beitrag unterstützen. Danke vielmal, dass du mithilfst, das Projekt auf eigene Beine zu stellen.

NUN, wird derzeit gefördert von:

Die Stadt Kreuzlingen und das Kulturamt Konstanz sind Partner von NUN, und unterstützen somit die Interreg-Förderung.